News

Sprachniveaus nach GER und Sprachlernzeiten

Wie lange dauert Sprachenlernen?

Sie haben sich bestimmt schon gefragt, wie lange es dauert, bis man sich in der Fremdsprache verständigen kann. Die Sprachniveaus des Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen bilden eine Orientierungshilfe. Die Erfahrung zeigt, dass auf den ersten 3 der insgesamt 6 Niveaus je ca. 80-100 Lektionen Unterricht benötigt wird. Bei einmal Unterricht pro Woche bedeutet das,

  • dass ich mich nach 1 Jahr mit Routinesätzen verständigen kann, wenn mich der Gesprächspartner dabei unterstützt (Niveau A1),
  • dass ich mich nach 2 Jahren in vertrauten, geläufigen Situationen mit einfachen Mitteln verständigen kann, ebenfalls mit Hilfe und Rücksichtnahme des Gegenübers (Niveau A2),
  • dass ich mich nach 3 Jahren in den meisten alltäglichen Situationen selbständig verständigen kann (Niveau B1)

Im Kanton Zürich beispielsweise wird für den Erhalt der Niederlassung C mündlich Niveau B1 und schriftlich A2 verlangt.

Die Zeitangaben mögen hoch erscheinen. Fragt man sich selber, wie lange es braucht, um eine Fremdsprache zu lernen, z.B. Spanisch oder Griechisch für die Ferien, wird klar, dass schnell 2-3 Jahre vergehen, bis man sich passabel verständigen können.

Sprachniveaus und Sprachlernzeiten

Ferienzeit ist Sprachlernzeit

Nutzen Sie die Sommerferien und verbessern Sie Ihre Sprachkenntnisse. In einem 1- oder 2-wöchigen privaten Intensivkurs bringen Sie Ihre Kenntnisse in Deutsch, Englisch oder Französisch auf Vordermann. Am Vormittag Sprachenlernen bei Ihnen zuhause, am Nachmittag den Sommer am See oder in den Bergen geniessen. Wäre das nicht ‘was für Sie?

Kontaktieren Sie uns jetzt und lassen Sie sich beraten.

Kontaktieren Sie uns
Einzelunterricht in der Firma & zuhause

7 Vorteile von Einzelunterricht

Einzelunterricht ist die persönlichste und effektivste Form des Sprachenlernens. Themen und Lerntempo sind optimal auf Sie zugeschnitten. Durch die 1:1-Situation sind Sie ständig aktiv. Sie lernen genau das, was Sie brauchen. 7 Vorteile von Einzelunterricht auf einen Blick:

  1. Sie müssen sich nicht anpassen – weder der Gruppe noch dem Trainer. Im Gegenteil: dieser passt sich Ihnen an.
  2. Sie sprechen die ganze Zeit. Verglichen mit dem Unterricht in einer Gruppe mit 8 Personen, sprechen Sie im Einzelunterricht 8 Mal soviel.
  3. Sie wählen die Themen. Im Gruppenunterricht wählt der Lehrer die Themen und zwar so, dass sie möglichst allen zusagen.
  4. Sie erhalten permanent Feedback und verbessern Ihre Fehler. Weil Sie sich im Gruppenunterricht die Zeit mit den anderen 7 Teilnehmern teilen, ist Feedback selten.
  5. Sie lernen in Ihrem eigenen Rhythmus. Im Gruppenunterricht passt der Lehrer das Tempo zwangsläufig an die schwächeren Teilnehmer an.
  6. Sie machen rasante Fortschritte, weil die Umstände (Motivation, Zugang zur Sprache etc.) optimal sind.
  7. Einzelunterricht ist preislich attraktiv, wenn man die x-fach höhrere Sprechzeit, die Ausrichtung des Unterrichts auf die persönlichen Interessen und die damit verbundenen grossen Fortschritte berücksichtigt.
Privatunterricht